1. AS-Laufbiathlon

Am 17. Juni 2018 fiel der Startschuss des 1. AS-Laufbiathlons im Rahmen des diesjährigen Sommer- und Helferfestes. 13 Teams à 4 Sportler/innen hatten sich angemeldet, um bei der Premiere dabei zu sein. Die Aufgaben waren: 3 x ca. 400 m Joggen oder Walken durch Wald- und Wiesengelände, 10 x Schießen auf ein typisches Biathlonziel, davon 5 x im Stehen nach der ersten Lauf-/Walkrunde und 5 x im Liegen nach der zweiten Runde.

Vor dem Wettkampf durfte das Schießen geübt werden, doch bedeutete das nicht zwangsläufig, später im Wettkampf zielsicherer zu sein, was sich hier und da auch  bewahrheiten sollte.

„Wer schießen kann, muss eindeutig weniger laufen“, sagte Michael Kollasa. Wohl wahr, denn für jeden Fehlschuss musste eine „Strafrunde“ à ca. 50 m zusätzlich gelaufen oder gewalkt werden, was im ungünstigsten Fall 500 m extra bedeuteten. Das ließ manch‘ Puls durch die Anstrengung in die Höhe treiben.

Hinzu kam, dass es sich um einen Teamwettbewerb handelte. Man gab also alles, um ein gutes Ergebnis für sein Team zu erzielen. „Kurz vor dem Schießen solltest du langsamer laufen, damit dein Puls runter geht und du ruhiger atmen kannst. Dann triffst du auch“, rief ein im Schießen erfahrener Sportler (der 10 x ins Schwarze getroffen hatte) seiner schießunerfahrenen Teamkameradin zu. Viele solch‘ guter Tipps und Anfeuerungen trieben manchen AS‘ler an diesem Tag zu Leistungen an, die er vielleicht allein für sich so nicht errungen hätte aus der Motivation heraus, dem Team zu helfen.

Und genau dieses Teamfeeling in Kombination mit einer für viele Beteiligten neuen Sportarterfahrung machten dieses Event besonders und ließen es zu einem großen Spaß werden. „Wir werden den Laufbiathlon in modifizierter Form nächstes Jahr wiederholen, denn verbesserungswürdig ist immer was“, so Michael.

Zum Schluss, bevor man zu den wohlverdienten und bewährten Würsten, Salaten und Getränken im Klingerhuf griff, wurde ein insgesamt positives Resümee gezogen und die Ehrung der Erstplatzierten vorgenommen.

Und wer weiß: Vielleicht sehen wir uns alle nächstes Jahr wieder, wenn’s dann wieder heißt: Auf die Plätze, fertig, los zum 2. AS-Laufbiathlon.

 

 

Heike Sonnefeld