Pressemitteilung Nr. 298
11. April 2017


Björn Temmler nach fantastischer Aufholjagd auf Platz 3

Am vergangenen Samstag fand zum 14. Male der sehr schöne Winnekendonker Golddorflauf statt. Bei sonnigem Wetter und frühlingshaften Temperaturen fanden Läufer wie Veranstalter beste Bedingungen für die Laufveranstaltung vor.

Björn Temmler vom AS Neukirchen-Vluyn, der bei der Winterlaufserie in Nettetal überraschend 2. wurde und danach eine kleine Formschwäche hatte, war rechtzeitig wieder in Form. Beim 10000m Hauptlauf wurden die Läufer besonders gefordert, da die Strecke sehr kurvenreich war und in diesem Jahr die Laufwege mit viel Sand aufgefüllt wurden. Das Laufen wurde somit Gegensatz zu den vergangenen Jahren deutlich erschwert.

Björn Temmler lief ein mutiges und starkes Rennen. Tim Schüttrigkeit vom VFL Repelen war schon frühzeitig uneinholbar, und die schnellen Läufer Heinz van Dongen (TSV Weeze) und Florian Falkenthal  (LV Marathon Kleve) musste er  Anfang der 2. Runde ziehen lassen. So fiel er auf Platz 4 zurück, konnte sich aber noch einmal zurück kämpfen. Einen Kilometer vor dem Ziel witterte er seine Chance, als der Rückstand auf Florian Falkenthal nur noch 50m betrug. Björn setzte alles daran, sich den 3. Platz zurück zu holen. Kurz vor dem Ziel das große Finale, Temmler holte Meter für Meter auf und flog auf der Start und Zielgeraden an Florian Falkenthal mit einem sagenhaften Endspurt an ihm vorbei. So sicherte er sich mit der Winzigkeit von 1 Sek. in 35:06 Min. den 3. Platz im Gesamteinlauf und den Sieg in seiner Altersklasse M35. Die Freude über die gute Zeit war groß und Temmler war stolz darüber,  den favorisierten Florian Falkenthal geschlagen zu haben.

Nicht vergessen werden sollte Ludger Beckmann vom AS, der auf den 5000m die Altersklasse M 60 in 21:46 gewann.

 

5000 m

 

 

 

 

Platz

Platz AK

AK

Name

Zeit

46

1

M 60

Ludger Beckmann

21:46

 

 

 

 

 

10000m 

 

 

 

 

Platz

Platz AK

AK

Name

Zeit

3

1

M 35

Björn Temmler

35:06

 

zurück zur Übersicht