Pressemitteilung Nr. 292
02.Januar 2017


Rosenberg wieder auf gutem Wege

Goch: Der letzte Tag im Jahr gehört in Pfalzdorf traditionell den Läufern. So wird es auch im Ort  zelebriert. Das ganze Dorf steht Jahr für Jahr auf den Beinen, überall am Streckenrand ist etwas los. Ob Musik, Applaus oder Krachmacher, alle packen mit an und sorgen für Stimmung. So war auch dieses Jahr Pfalzdorf ein Hexenkessel, da konnte sogar Nasskaltes Laufwetter mit einer Temperaturen um den Gefrierpunkt und einem grauen Himmel der Stimmung keinen Abbruch tun.

Um 13.15 Uhr fällt der Startschuss für rund 1700 Läufer, die am 5 km Lauf teilnehmen. Schon auf der kleinen Runde ging es heiß um her. Eine Gruppe aus 6 Läufern hat sich vom Feld abgesetzt und ging nun auf die große Runde. Auf dieser lösten sich Roman Heynen (LV Marathon Kleve) sowie Armin Gero Beus (SV Sonsbeck) ab. Eine vierer Gruppe, in der auch Sebastian Rosenberg vom AS Neukirchen-Vluyn war, hielten den Kampf um Platz drei bis KM 4 offen. Am Ende setzte sich Marcel Gnoß (SV Sonsbeck) durch. Für den Mann vom AS Neukirchen-Vluyn blieb trotz Einsatz mit 16:38  nur Platz.6.

Rosenberg konnte nach 7 Monaten Verletzungspause erst seit November wieder trainieren. 

„Die Platzierung sehe ich mit gemischten Gefühlen an. Klar, bei so einem guten Starterfeld, kann man auch mit dem 6. Platz mal leben, aber dass bis KM 4 noch ein Podiumsplatz drin war, ärgert mich. Mit der Zeit kann ich im Verhältnis leben, da ich im Vorfeld nur Grundlagen trainieren konnte. Zur Zeit fehlt mir noch die Geschwindigkeit. Unter anderem musste ich wegen meines Studiums vom Trainingsumfang  einen Gang zurückschalten. Gefreut hat es mich, dass mein Körper trotz fehlenden Tempoeinheiten immer noch eine gewisse Grundschnelligkeit abrufen kann“.

 

Björn Temmler vom AS lief auf den 10 Kilometern ebenfalls ein sehr gutes Rennen, wurde in 34.56.00 Gesamtdritter und gewann die Altersklasse M35. Temmler war sehr zufrieden, auch er konnte sich nur vier Wochen auf diesen Lauf vorbereiten und lief erstmalig nach 6 Jahren wieder unter 35:00 Minuten.

Für den AS Adler Rosenberg geht es am ersten Januar Wochenende schon weiter. Er wird am 8.1  beim weltweit bekannten Edmond (NL) Halbmarathon mit über 12.000 anderen Läufern an den Start gehen. Das Event ist wirkliche eine echte Herausforderung, da extreme Winterliche Bedingungen direkt an der Nordsee darstellen, und zum anderen verläuft der Kurz, nachdem er durch den Ort geführt hat, 7 km über Strand und kehrt danach auf Naturwegen durch die Dünenlandschaft zurück in den Ort.

Die weiteren Ergebnisse der Läufer vom AS Neukirchen-Vluyn:

5 Kilometer

 

 

 

 

 

Platz gesamt

Platz Ak

 

Name

 

Netto

Brutto

6.

5.

M

Rosenberg, Sebastian

AS Neukirchen-Vluyn

16:38

16:39

406.

278.

M

Glotz, Peter

AS Neukirchen-Vluyn

24:20:00

25:13:00

413.

45.

W

Wild-Wall, Nele

AS Neukirchen-Vluyn

24:41:00

25:19:00

424.

288.

M

Deriks, Andreas

AS Neukirchen-Vluyn

24:58:00

25:25:00

1396.

416.

W

Wegener, Marion

AS Neukirchen-Vluyn

32:57:00

34:47:00

1642.

559.

W

Heinrich, Ute

AS Neukirchen-Vluyn

42:35:00

44:59:00

 

 

 

 

 

 

 

10 Kilometer

 

 

 

 

 

 

Platz gesamt

Platz Ak

 

Name

 

Netto

Brutto

3.

1.

M35

Temmler, Björn

AS Neukirchen-Vluyn

34:56:00

34:58:00

306.

7.

W35

Mandel, Marlen

AS Neukirchen-Vluyn

49:32:00

49:41:00

307.

36.

M40

Costa, Julio

AS Neukirchen-Vluyn

49:32:00

49:41:00